TRAININGS IM BEREICH FÜHRUNGSKOMPETENZ

.shadow css classManagement ist der entscheidende Wettbewerbsfaktor unserer Zeit. Nie zuvor mussten so viele Menschen Führungsaufgaben erfüllen. Dieser Trend wird sich in Zukunft noch verstärken und die Anforderungen an die Führungskraft werden sichtbar steigen. Wer andere erfolgreich führen will, der muss zuerst lernen, sich selber zu führen. Denn: Der erfolgreiche Umgang mit den Menschen fängt beim wichtigsten Menschen an: Sich selber!

Die ideale Führungskraft: Ein Universalgenie?

Stelleninserate, Anforderungsprofile, Kriterien für die Leistungsbeurteilung werden oft nach dem Kriterium "idealer Manager" konzipiert. Dazu werden Faktoren wie Fähigkeiten, Kenntnisse, Persönlichkeitsmerkmale, Charakterzüge, Eigenschaften, Erfahrungen, Qualitäten und Kompetenzen aufgeführt. Es klingt so plausibel, dass man kaum auf die Idee kommt, diese ausführlichen Anforderungen zu hinterfragen! Ob Umfragen, Referate oder Artikel in Publikationen, man hört oder liest listenlange Aufzählungen über die zukunftssichernden Schlüsselqualifikationen eines idealen Managers. Es sind oft die Bilder eines Universalgenies, die vermittelt werden.

Die falsche Frage

Das Grundproblem ist jedoch, dass man hier die falsche Frage stellt. Nicht die Frage "Wie sieht das Profil der idealen Führungskraft aus?" sollte gestellt werden, sondern "Wie sieht das Profil einer wirksamen Führungskraft aus?" Vor dem Hintergrund der letzten Frage lautet das Grundproblem auch nicht: Wie können Genies zu genialen Leistungen gebracht werden? Sondern: Wie ist es zu schaffen, gewöhnliche Menschen zu befähigen, aussergewöhnliche Leistungen zu erbringen? Wir haben letztendlich keine anderen Menschen als Individuen mit Ecken und Kanten.

Was brauchen wir zum Führen?

Mit diesem Hintergrund stellt sich in erster Linie die Frage, ob es Gemeinsamkeiten bei wirksamen Managern gibt? Beobachtungen zeigen, dass drei Bereiche entscheidend sind, ob man eine wirksame und somit erfolgreiche Führungskraft ist oder nicht. Im Zentrum stehen

1. Grundsätze und Prinzipien, nach denen man führt

2. Die Aufgaben:Das Erkennen der wichtigen Aufgaben, die eine Führungskraft tun muss

3. Die Professionalität der Umsetzung der Aufgaben

Mitarbeiter zum Erfolg führen

Nebst der wirksamen Führungskraft liegt der zweite Schlüssel einer erfolgreichen Unternehmung darin, zu erkennen, dass jeder Mitarbeiter einzigartig ist. Aus diesen unterschiedlichen Persönlichkeiten kann man mit der richtigen Führung Kapital schlagen, indem man die individuellen Stärken jedes Mitarbeiters fördert und lenkt. Managen sollte man als Praxis und als Disziplin verstehen. Was zählt, ist nicht in erster Linie die Richtigkeit einer Theorie, sondern der Erfolg des Handelns! Verstehen und erklären allein genügen noch nicht. Anwenden und Handeln gehören untrennbar zum Job als Führungskraft. Führungskräfte werden nicht für die Richtigkeit ihrer Analysen bezahlt, sondern in erster Linie für die Ergebnisse ihres Tuns. Dabei sollte man niemals vergessen, den gesunden Menschenverstand zu gebrauchen.

Nachfolgen sehen Sie unsere drei Schwerpunkt zum Thema Führungs-Training. Für detalliertere Informationen oder ein auf Ihre Bedürfnisse und Ziele zugeschnittenes Trainings-Konezpt, nehmen Sie am besten heute mit uns Kontakt auf.

DREI SCHWERPUNKTE IM BEREICH DER FÜHRUNGS-TRAININGS
FÜHRUNGSTRAININGS NACH DEM LEADING SIMPLE MODELL

Beschreibung

Wann immer wir führen wollen, müssen wir drei Fragen beantworten können:

1. WARUM sollten wir uns nach gewissen Prinzipien und Grundsätzen orientieren. Es ist eine Frage an das "HERZ" der Führungskraft.

2. WAS sollte ein Vorgesetzter tun: Seine Aufgaben. Es ist die Frage an den "KOPF" der Führungskraft.

3. WIE (oder WOMIT) sollen wir es tun: Es geht um die handwerkliche Professionalität und darum, bestimmte Werkzeuge kompetent einzusetzen. Es ist die Frage an die "HAND" der Führungskraft.

In den Führungstrainings nach dem Leading simple Modell werden folgende Themen erarbeitet:

  • Verantwortung übernehmen und die drei Kerngebiete der Leistung erkennen und messen
  • Ergebnis-Orientierung: Resultate zählen
  • Konzentration auf das Wesentliche in der Führung
  • Stärken der Mitarbeiter nutzen
  • Gegenseitiges Vertrauen aufbauen - positives Betriebsklima fördern
  • Menschen entwickeln und Teamgeist fördern
  • Unternehmenszweck erfüllen
  • Für Ziele sorgen: weniger ist mehr
  • Entscheidungen treffen
  • Kommunizieren und informieren
  • Delegation und Auftragserteilung
  • Lob - Umleitung - Kritik
  • Primat des Handelns

 

NUTZEN AUS DEM FÜHRUNGSTRAINING

  • Die Führungskraft erkennt, welche Fühurngsprinzipien und Grundsätze zu Spitzenleistungen führen
  • Die Führungskraft erkennt, wie Vertrauen entsteht und wie man es fördert
  • Die Führungskraft weiss, wie man von den Mitarbeitern Leistung fordert und wie man die Mitarbeiter fördert
  • Die Führungskraft lernt den richtigen Umgang mit den Führungsinstrumenten Lob und Kritik
  • Er lernt, wie man Ziele und Mitarbeiter-Persönlichkeit in Einklang bringt
  • Die Führungskraft entickelt Mut zu Entscheidungen und lernt pragmatische Entscheidungstehcniken kennen
  • Er lernt aufgrund von modernen Kommunikations-Modellen klar und positiv zu kommunizieren
KOMMUNIKATIONSTRAINING FÜR VORGESETZTE

BESCHREIBUNG

Fachwissen allein reicht nicht mehr aus, um beruflich erfolgreich zu sein. Wer heute erfolgreich sein will, braucht emotionale Kompetenz - dies ist mittlerweile unbestritten. Gemeint ist damit die Grundlage für all jene Fähigkeiten und Fertigkeiten, die uns helfen, im zwischenmenschlichen Umgang sowie im Umgang mit uns selbst kompetent zu sein - wie z. B. Umgang mit Erfolg und Niederlagen, Klarheit in persönlichen Entscheidungen, Kommunikations- und Kontaktfähigkeit, Teamspirit, Durchsetzungs- und Konfliktfähigkeit, Einfühlungsvermögen (Empathie) und Toleranz, Stressresistenz und Abgrenzungs-fähigkeit u. a.

Täglich werden wir mit den Gefühlen unserer Kunden und Arbeitskollegen konfrontiert, in Kritikgesprächen, Teamsitzungen, Konfliktfällen oder bei Zielvereinbarungen. Das Seminar hilft dem Teilnehmenden, seine persönliche Emotionale Intelligenz zu erkennen und im beruflichen Alltag als ein Instrument für ein konstruktives und positives Selbst- und Beziehungsmanagement einzusetzen. Mit diesem Training legt der TeilnehmerIn die Basis, um seine "Soft Skills" und Kommunikationsfähigkeit gezielt weiterentwickeln zu können.

  • Die Bedeutung von Emotionen am Arbeitsplatz
  • Die 5 Schritte zur Emotionalen Kompetenz
  • Fördern des inneren Dialogs: Das Erkennen der eignen Emotionen
  • Fördern des inneren Dialogs: Die Kontrolle der eigenen Gefühle
  • Empathie und soziale Kompetenz
  • Was ist gute Kommunikation
  • Die Axiome der Kommunikation
  • Moderne und bewährte Kommunikationsmodelle
  • Schwierige Gespräche lösungsorientiert gestalten
  • Konflikte erkennen und positiv meistern

NUTZEN AUS DEN TRAININGS

  • Sie lernen den Unterschied zwischen der rationalen und der emotionalen Intelligenz kennen
  • Sie steigern Ihre emotionale Kompetenz und lernen Ihre Gefühle auf positive Weise zu managen
  • Sie lernen erfolgeichere Beziehungen aufzubauen, indem Sie mit den eigenen Gefühlen und denen der anderen intelligenter, bewusster, kreativer und empathischer umgehen können
  • Sie lernen aufgrund von modernen Kommunikations-Modellen konstruktiver, positiver sowie effizienter und effektiver zu kommunizieren
TRAIN-THE-TRAINER UND PRÄSENTATIONSKURSE

BESCHREIBUNG

In der heutigen modernen Zeit muss man immer mehr seine Gedanken und Ideen zuerst im Sinne einer Präsentation einem kleineren oder grösseren Zuhörer-Publikum vorstellen. Ob man dies täglich im Sinne eines firmeninternen Fachtrainers tut oder als Führungskraft, Abteilungsleiter oder Verkäufer in regelmässigem Abstand vor kleinerem Publikum tut: Präsentieren, Botschaften mit Wirkung und Begeisterung vermittelen, das will gelernt sein! Dabei sind Persönlichkeit und Begeisterung, wie auch die Art und Weise, wie das Thema vermittelt wird, von entscheidender Bedeutung. Ausserdem zählen Inhalt und Aufbau, Struktur und Logik zu den weiteren Erfolgsfaktoren.

Präsentation mit PowerPoint: alles im Griff! Grundlagen der Präsentation . Unternehmen, Projektarbeit, Produkte und sich selbst präsentieren.  Nutzen Sie dabei die modernen Medien, wie PowerPoint und Beamer oder andere Hilfsmittel, um dem Zuhörer das richtige Bild zu vermitteln. Im Training lernen Sie Ihre Unternehmenspräsentation, Ihre Fachpräsentation, Ihre Projektarbeit vor anderen in einem Meeting oder Plenum wirkungsvoll darzustellen. Tipps und Tricks wie Sie Präsentation und Vortrag professionell vorbereiten, durchführen und abschliessen, Einwände, Störungen und Pannen souverän meistern und die Zuhörer durch den überzeugenden Einsatz der eigenen Persönlichkeit und Rhetorik begeistern.

  • Die Erfolgsfaktoren einer Präsentation
  • Die Präsentation oder das Training vorbereiten
  • Wie lernt der Mensch
  • Profil des erfolgreichen Referenten
  • PowerPoint Charts wirksam gestalten
  • Gliederung einer Präsentation oder des Trainings
  • Einbezug der Zuhörer
  • Methodik und Didaktik

 

NUTZEN AUS DEM TRAINING

  • Die Erfolgsfaktoren einer Präsentation und die richtige Gewichtung setzen können
  • Sich bwusst werden, wie man seine eigene Persönlichkeit erfolgreich einsetzt
  • Lernen, wei man Sicherheit gewinnt und Präsentationsangst abbaut
  • Wissen, wie man eine Präsentation mit PowerPoint gestaltet, sowie diese aussagekräftig und wirksam aufbaut
  • Lernen, wie man Hilfsmittel, vor allem PowerPoint Charts, Flipchart und Pinwand richtig einsetzt
  • Lernen, wie man die Zuhörer aktiviert und auf ihre Bedürfnisse eingeht